Nachhaltigkeit

Green Furniture Concept entstand aus dem tief empfundenen Wunsch, in Sachen nachhaltiges Möbeldesign und -schaffen wegweisend zu sein. Nachhaltigkeit ist der rote Faden unserer Unternehmensphilosophie und -strategie. Deshalb integrieren wir den Aspekt der Umweltverträglichkeit in unsere Geschäftsprozesse. Deshalb verbessern wir unsere Umweltarbeit ständig.

Design und produktion

Wir streben in unserem Tagesgeschäft genauso nach Umweltverträglichkeit wie bei unseren Produkten. Aus diesem Grund wollen wir unsere Produkte im natürlichen Kreislauf oder in einem technischen, abfallfreien Kreislauf halten. Bei der Produktentwicklung arbeiten wir ausgehend vom Label Svanen, dem offiziellen Umweltzeichen der nordischen Länder. Wir übertreffen die Vorgaben allerdings noch, indem wir zum Beispiel natürliches Hartwachsöl statt Lack und upgecycelte Werkstoffe statt Neumaterialien verwenden.

Unsere Philosophie ist es, dass Umweltfreundlichkeit der Funktion und Ästhetik der Möbel zugute kommt. Hartwachsöl ist nicht nur so beständig wie Lack, sondern es verleiht dem Holz auch eine ganz besondere haptische Qualität. Außerdem kann man geölte Möbel – wie Schuhe mit Schuhcreme – einfach pflegen und problemlos aufarbeiten. So sehen sie immer aus wie neu. Upgecycelte Holzbretter sind nicht nur besonders beständig. Sie haben auch eine Geschichte, stehen für eine sinnvolle Nutzung der Ressourcen und verleihen dem Design eine besondere Lebendigkeit und Eigenart. Manche nennen diesen Ansatz pfiffig, wir finden ihn einfach nur natürlich.

Aktive Entscheidungen zugunsten von Veränderung

Die besondere Nachhaltigkeit eines Produkts ergibt sich großenteils aus aktiven Entscheidungen. Wir gehen zwar vom Umweltzeichen der nordischen Länder aus, versuchen aber immer, Entschlüsse zu fassen, die die Auswirkungen auf die Natur und Umwelt sowie auf die Gesundheit noch weiter verringern.

Für unsere IOU-Serie verwenden wir upgecyceltes Holz – Bretter, die ansonsten verbrannt würden.

Wir behandeln unsere hölzernen Sitzbänke mit Rubio Monocoat, einem umweltfreundlichen Hartwachsöl. So gelingt es uns, den Einsatz von Chemikalien zu reduzieren und unseren Kunden eine Bank zu liefern, deren neuwertiges Aussehen durch unkomplizierte Instandhaltung bewahrt werden kann.

Wir behandeln unsere Metallteile mit einer Pulverbeschichtung statt mit einer Nasslackierung. So schaffen wir es, das Abfall- und Chemikalienaufkommen in sämtlichen Produktlinien zu reduzieren.

Wir versuchen laufend, möglichst viel Holz aus der zertifizierten Forstwirtschaft zu beziehen.

Die Gleiter für unsere Sitzbanksysteme werden aus 100 % recyceltem Kunststoff gefertigt.

Green Furniture Award

Wir initiierten den Preis Green Furniture Award, den wir in den Jahren 2009 bis 2015 verliehen. Der Wettbewerb stand Designern aus der ganzen Welt offen und hatte das Ziel, neues Design auf der Basis nachhaltiger Entwicklung zu schaffen – Design, bei dem die Aspekte der Nachhaltigkeit und des „Guten" die Ästhetik, die Geschichte und das Erleben der Objekte bereichern.

Die Gewinner des Green Furniture Award erhielten große öffentliche Aufmerksamkeit. Ihre Werke sind großartige Beispiele dafür, was nachhaltiges Design kann: die Saat legen. Im Jahr 2010 gewann die Lampe Leaf Lamp den Green Furniture Award und wurde seither zu einem Atmosphärengestalter für öffentliche Innenräume weiterentwickelt. Die kreativen Prozesse führten zu neuen Produkten, aber auch zu neuen theoretischen und praktischen Ansätzen in Sachen Nachhaltigkeit. Wir glauben, dass der Wettbewerb die Möbelbranche auf dem Gebiet des nachhaltigen Designs vorangebracht hat, und stellen nun fest, dass die Entwicklung nachhaltiger Möbel an Bedeutung gewinnt und die Nachfrage nach solchen Möbeln wächst. Gut so!

Anpflanzung

Für jedes verkaufte Möbelstück pflanzen wir bei unserer Produktionsstätte in Südschweden einen Baum, dessen Holz sich für den Möbelbau eignet. Wir machen das für den Klimaschutz und zur langfristigen Sicherung des Möbelholzangebots.

Die Bäume werden so erzogen, dass sie gerade und astfrei wachsen. Green Furniture Plantation I wurde im Jahr 2008 mit 1000 jungen Birken gegründet. Dies war einer der ersten Schritte in unserem grünen Programm, mit dem das Angebot an schwedischem Furnierholz verbessert werden soll. Im Herbst 2016 waren die Bäume so groß, dass 130 geerntet und für die Leaf-Lamp-Tree-Produktion genutzt werden konnten. Wir sind ziemlich stolz darauf, dass wir unseren natürlichen Kreislauf früher als erwartet starten konnten.

Green Furniture Plantation II wurde im Jahr 2013 mit der Pflanzung von 500 Kirsch- und 400 Ahornbäume gegründet. Im Herbst 2016 wurde sie um 1000 junge Birken erweitert.

Konferenzen und andere Veranstaltungen

Wir wollen das Know-how, das wir uns angeeignet und weiterentwickelt haben, mit anderen teilen. Und wir wollen die Entwicklung zu mehr Nachhaltigkeit beim Möbeldesign vorantreiben. Green Furniture Concept hilft dabei, das Wissen und die Ideen im Hinblick auf nachhaltige und schadstofffreie Interieurs zu verbreiten. Das geschieht zum Beispiel im Rahmen von Konferenzen und anderen Veranstaltungen, die sich an Profis aus der Welt des Innendesigns wenden. Wir sind auch die Initiatoren von Lowtox Living, einem professionellen Netzwerk zum Wissenstransfer auf dem Gebiet schadstofffreier Interieurs.

Typische Konferenzthemen

– Grundlagen der nachhaltigen Möbelstrategie (Ansätze, Zertifikate, Bedeutung der Zertifikate)
– Lowtox-Strategie im Innendesign (toxische Stoffe in Innenräumen und deren Auswirkungen, gute Alternativmaterialien)
– Grundlegende Motive für die Entscheidung für nachhaltige Interieurs (wirtschaftliche Argumente und beispielhafte Innendesigner, Geschäftsleiter, Nachhaltigkeitsbeauftragte und Leiter von Einrichtungsprojekten)